Das Laufen ist sehr beliebt und immer mehr Menschen nutzen diese Form der physischen Aktivität. Außer dem Laufen allein wurde das Faszienrollen jedoch auch sehr beliebt, also das Massieren des Körpers mit Hilfe einer speziellen Rolle. Heutzutage hat die Mehrheit der Läufer eine solche Rolle und halten sie als eine der besten Erfindungen, die dem Körper eine echte Erleichterung verschaffen. Heute werden wir versuchen, die Frage zu beantworten, warum das Rollen so wichtig ist und wie positiv es auf den Körper einfließt.

Wie rollt man richtig?

Reicht es aus, eine Faszienrolle zu haben, um alles richtig zu machen? Nicht unbedingt! Selbstverständlich ist der Kauf einer Rolle selbst ein außergewöhnlich wichtiges Element, auf das man sich voll und ganz konzentrieren muss. Die Rolle sollte professionell sein, damit wir entsprechende Techniken und Methoden anwenden können, um die beabsichtigten Effekte zu erzielen. Und welche Rolle sollte man kaufen? Alles ist so wirklich von den individuellen Aspekten jedes Läufers abhängig. Es muss auf ein Modell gesetzt werden, das uns das Erzielen der erwünschten Ergebnisse ermöglicht. Eine gut ausgewählte Rolle ist die ideale Vorbereitung für das Training, aber auch der beste Abschluss des Laufens. Die Rolle ermöglicht es uns, an der Mobilität und Elastizität des Körpers zu arbeiten, unterstützt die Behandlung von Verletzungen, beugt aber auch deren Auftreten vor.

Rolltechniken

Wenn wir schon eine Faszienrolle haben, ist die Tatsache, wie wir rollen werden, ein sehr wichtiger Aspekt. Es gibt drei Hauptmethoden, an die man sich anpassen sollte:

 Rollen vor dem Training

Bevor wir uns für ein Lauftraining entscheiden, lohnt es sich, auf die Rolle zu legen, um die myofaszialen Strukturen, dank dem vollen Blutkreislauf, stimulieren zu können. Durch das Rollen der Muskeln beugen wir ihrer Steifheit vor, wärmen sie auf und bereiten den Körper auf das Training vor. Für ein solches Rollen eignet sich eine Rolle mit Rippen ideal, weil sie das Gewebe stimuliert und eine gute Einführung in das Training darstellt.

 Rollen nach dem Training

Durch die Massage nach dem Training entspannen wir unsere Muskeln, die während des Laufs harte Arbeit geleistet haben. Das Rollen führt zu einer schnelleren und eindeutig besseren Regeneration, es ernährt die Muskeln, schützt vor Muskelkater sowie vor dem Auftreten von jeglichen Verletzungen.

 Therapeutisches Rollen

Wenn unsere myofaszialen Gruppen angespannt sind, hilft das Rollen bei ihrer Entspannung. Dies kann das Auftreten von Verletzungen erheblich begrenzen. Wenn sie jedoch auftreten, was mit einer zu hohen Anspannung verbunden ist, kann das Massieren der Muskeln bestimmt dabei helfen, dass sie ihre volle Effizienz früher erreichen.

Das Rollen scheint so gewöhnlich, einfach und unbedeutend zu sein, aber die Wahrheit ist, dass es auf unsere Kondition, unsere perfekte Körperfigur und unser aktives Leben ohne unnötige Verletzungen einfließt. Wenn wir laufen, sollte die Faszienrolle auf jeden Fall einen Teil unserer Heimausrüstung darstellen, den wir sehr oft benutzen werden. Wir aktivieren die Muskeln vor dem Training und entspannen sie nach dem Training! Das ist die grundlegende Annahme jedes Läufers.